News

Immobilien Infos / Ratgeber

FREI IMMOBILIEN JUBILÄUM – QUALITÄT BESTEHT! 10 JAHRE PREMIUM SERVICE!

BAUZINSEN ÜBERSTEIGEN ERSTMALS SEIT ZEHN JAHREN 3-PROZENT-MARKE

Kredite für Immobilienkäufer klettern weiter. Erstmals seit zehn Jahren liegen die Zinsen wieder über 3 Prozent. Das dürfte noch nicht das Ende der Entwicklung sein.

HOHE NACHZAHLUNGEN FÜR ENERGIE – VERBÄNDE WARNEN VOR MIETSCHULDEN

Die Mieter warten derzeit besorgt auf die Nebenkostenabrechnung. Denn wegen der gestiegenen Energiepreise ist mit drastischen Nachschlägen zu rechnen. Experten warnen: Viele Haushalte dürfte das überfordern. [Spiegel

INDEXMIETVERTRÄGE – WENN DIE INFLATION DIE MIETE TREIBT

Energie, Lebensmittel, Sprit: Die hohe Inflation ist in vielen Bereichen des täglichen Lebens bereits zu spüren. Nun könnte es auch für manche Mieter und Mieterinnen teurer werden. [tagesschau

MAßNAHMENPAKET – GASHEIZUNGSVERBOT UND WÄRMEPUMPEN OFFENSIVE

Die Energiepreise gehen durch die Decke, der Krieg in der Ukraine verschärft die Situation. Nun hat die Ampel-Koalition ein Maßnahmenpaket beschlossen. Das enthält neben Entlastungen auch Verbote. Das Aus für Gasheizungen kommt früher – und es soll eine Wärmepumpen-Offensive gestartet werden. [Haufe

„DAS MODELL HAT KEINE EXISTENZBERECHTIGUNG“ – WIE SINNVOLL IST EIN TEILVERKAUF VON HÄUSERN?

Ein teilweiser Verkauf von Immobilien bei zugesichertem Wohnrecht im Alter wird gerne empfohlen. Ökonom Steffen Sebastian und Manager Marian Kirchhoff streiten über den Sinn. [Handelsblatt

IMMOBILIENWIRTSCHAFT ÜBER GRUNDERWERBSTEUER: „STEUERERHÖHUNGSEXZESS MUSS BEENDET WERDEN“

Die Länder verteuern mit steigender Grunderwerbsteuer den Kauf von Immobilien. Damit soll die Regierung nun Schluss machen, fordert der Branchenverband IVD. [Handelsblatt

KRIEG IN DER UKRAINE – FOLGEN FÜR DEN IMMOBILIENMARKT

Sanktionen gegen Russland, steigende Energiepreise, Lieferengpässe am Bau, Geldwäsche bei Immobilien russischer Oligarchen – welche Konsequenzen könnte der Krieg in der Ukraine für den deutschen Immobiliensektor haben? Worauf sich Investoren und Bauherren einstellen müssen. [Haufe

SO HEIZEN UND LÜFTEN SIE RICHTIG – STOßLÜFTEN SPART HEIZKOSTEN UND HÄLT SCHIMMEL FERN

Feuchtigkeit in der Wohnung kann zu Schimmel führen. Regelmäßiges Lüften ist deshalb umso wichtiger. Der Luftaustausch kommt auch dem persönlichen Wohlbefinden zu Gute – genau wie die richtige Temperatur im Haus. Wer also beim Heizen und Lüften einige Tipps beachtet, profitiert davon wirklich auf der ganzen Linie. Denn Heizkosten sparen diese Tipps auch noch. [energie-fachberater.de

MIETEN IN DEN MITTELGROßEN STÄDTEN STEIGEN WEITER

Laut einer aktuellen Auswertung haben die Angebotsmieten in 91 von 110 untersuchten deutschen Mittelstädten im Vergleich zum Vorjahr weiter zugelegt. Bundesweit verzeichnet Nordrhein-Westfalen die höchsten prozentualen Anstiege. In Baden-Württemberg wohnt es sich zur Miete am teuersten. [AssCompact

WENN DAS GEERBTE ELTERNHAUS ZUR KOSTENFALLE WIRD

Ein eigenes Heim ist für viele Großstadtbewohner in Deutschland unerschwinglich geworden. Mittlerweile hat der Immobilienboom paradoxe Folgen: Sogar das Erben wird zu kostspielig. [WirtschaftsWoche

WOHNUNGSBAUTAG – WAS DIE POLITIK BEIM WOHNUNGSBAU VERSPRICHT

Chaos bei der KfW-Förderung, deutlich zu wenige bezahlbare Wohnungen: Die Bundesregierung steht vor enormen Herausforderungen in der Baupolitik. Doch für zentrale Vorhaben fehlt das Geld. [Handelblatt

NACH KFW FÖRDERSTOPP – VERMIETER FORDERN SCHADENERSATZ VON HABECK MINISTERIUM

Der plötzliche Stopp der KfW-Förderprämien für den energieeffizienten Wohnungsbau sorgt weiter für großen Unmut. Die großen Wohnungsunternehmen im Norden legen ihren Mitgliedern nun nahe, Schadenersatzforderungen zu stellen. [Focus

ÜBERHITZTER IMMOBILIENMARKT!?

Schnappatmung bei den Immobilienpreisen, denn es scheint aktuell kein Limit zu geben. Statt Prunk und Protz liegen selbst kleine Häuschen schon mal über 500.000 Euro. Woher kommt dieser Run? Wer macht diese Preise? Und wie werden sie sich entwickeln? Aktuelles und Prognosen hat die Debeka, eine der größten Versicherungsgruppen und Bausparkassen in Deutschland. [Konii

KLUFT ZWISCHEN MIETEN UND KAUFKRAFT WIRD BREITER

In den meisten deutschen Großstädten wird überdurchschnittlich gut verdient, dafür sind die Mieten dort oft extrem hoch – die Kluft zwischen Einkommen und Wohnkosten ist breiter geworden. Eine abflachende Mietpreisdynamik könnte das weitere Auseinanderdriften nun stoppen, analysiert Immowelt. [Haufe