News

Immobilien Infos / Ratgeber

DAS BEDEUDET „JAMAIKA“ FÜR MIETER UND HAUSKÄUFER

Milliarden für neue Wohnungen, höheres Wohngeld – und womöglich das Ende der Mietpreisbremse. Sollten Union, FDP und Grüne gemeinsam regieren, würde sich beim Wohnen vieles ändern. [Süddeutsche Zeitung]

STEIGENDE HEIZÖLPREISE – 16 PROZENT TEURER ALS IM SOMMER – DAS SOLLTEN BESITZER VON ÖLHEIZUNGEN JETZT TUN

Im Sommer denken viele Eigentümer nicht daran ihre Ölheizung zu betanken. Dabei waren zu dem Zeitpunkt die Preise noch niedrig. Jetzt beginnt die Heizsaison und viele stellen mit Schrecken fest, dass der Tank fast leer ist. Das Problem: Die Preise steigen gerade. [Focus]

RHEINLAND-PFALZ LEHNT SENKUNG DER GRUNDERWERBSTEUER AB

Der Steuerzahlerbund und der Vermieterverband fordern von der Regierung in Rheinland-Pfalz die Senkung der Grunderwerbsteuer von fünf auf 3,5 Prozent. Das Finanzministerium in Mainz lehnt das ab. Auch eine Bremse bei der Grundsteuer B sei nicht geplant, erklärte das Ministerium. Die Verbände hatten eine maximale Erhöhung des Hebesatzes um 20 Prozentpunkte in drei Jahren sowie ein Höchsthebesatz vorgeschlagen. [Haufe]

PLUS 6% – PREISE FÜR WOHNEIGENTUM STEIGEN 2017 ERNEUT STÄRKER ALS IM VORJAHR

Die Wohneigentumspreise sind 2017 erneut gestiegen. Das zeigt der „Deutschlandtrend Wohneigentum 2017“ des Immobilienverbandes IVD. Die jährliche IVD-Auswertung kommt zu dem Schluss, dass Wohneigentum (Bestand, mittlerer Wohnwert) im Deutschland-Mittel um mehr als sechs Prozent teurer wurde: Die Verkaufspreise des zweiten und dritten Quartals 2017 weisen einen Preisanstieg von 6,56% aus. 2016 lag die Preissteigerung für Eigentumswohnungen im Bestand mit mittlerem Wohnwert bei 6,03% gegenüber dem Vorjahr, 2015 noch bei knapp 5%. [Baulinks]

IMMOBILIENFINANZIERUNG – KUNDEN ZAHLEN BEI KOMBIDARLEHEN OFT DRAUF

Viele Immobilienkäufer finanzieren ihre Häuser mit einem Bausparsofortdarlehen. Das kann zu einer teuren Angelegenheit werden – spätestens, wenn das Eigentum vor dem Ende der Zinsbindungsfrist verkauft werden muss. [Handelsblatt]

SCHIMMEL – URSACHEN ERKENNEN / SCHÄDEN BESEITIGEN

Viele Mieter und Hausbesitzer haben ein Problem mit Schimmelbefall in ihren vier Wänden. Hier gilt: Umgehend handeln und ihn schnell entfernen, um Folgeschäden und gesundheitliche Beeinträchtigungen zu vermeiden. Was Mieter und Eigentümer gegen Schimmel tun können und wer für den Schaden letztlich zahlt, klärt nachfolgender Beitrag. [Immowelt]

BAUINDUSTRIE VERSPRICHT 320.000 NEUE WOHNUNGEN BIS JAHRESENDE

Die Bauindustrie in Deutschland rechnet für 2017 mit einem deutlichen Anstieg an fertiggestellten Wohnungen. In etwa 320.000 Wohnungen sollen im laufenden Jahr errichtet werden, sagte ein Sprecher des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. Dies umfasst sowohl Neubauten als auch durch Umbau entstandene Wohnungen im Hochbau. [Spiegel]

HOLZ- UND BAUTENSCHÜTZER – FACHLEUTE GEGEN DEN IMMOBILIENVERFALL

Marodes Mauerwerk, morsche Dachbalken: Reparaturen am Haus erfordern Fachwissen. Holz- und Bautenschützer bringen alte Gemäuer wieder in Schuss. [Zeit]

SO SPAREN IMMOBILIENBESITZER MIT DER GRUNDSCHULD

Die Grundschuld dient der Bank als Sicherheit für den Immobilienkredit. Sie gibt dem Geldinstitut das Recht, die Immobilie zwangsversteigern zu lassen, falls der Schuldner die Raten nicht zahlt. [Süddeutsche]

MIETRECHT – WO MIETER IHRE FAHRRÄDER ABSTELLEN DÜRFEN

Wer in einem Mietshaus wohnt, kennt das Bild: Im Hof oder Durchgang stehen Fahrräder. Das ist nicht immer erlaubt. FOCUS Online erklärt, was Mieter wissen müssen. [Focus]

WOHNUNGSKNAPPHEIT – MERKEL ERKLÄRT MIETPREISBREMSE FÜR GESCHEITERT

Bundeskanzlerin Merkel hat die Mietpreisbremse für gescheitert erklärt. Sie habe die Wohnungsknappheit nicht beseitigt. Das Problem liege vielmehr am fehlenden Tempo bei den Planungsvorgängen – auch beim Straßenbau. [Handelsblatt]

HÄUSER AUS DEM BAUKASTEN

Was in der Autobranche seit Langem üblich ist, könnte auch den Wohnungsmarkt revolutionieren. Mit in Serie gefertigten Bauteilen soll schneller und günstiger gebaut werden. Vonovia zeigt in Bochum, was möglich ist. [Süddeutsche]

10 GRÜNDE FÜR DEN IMMOBILIENKAUF – DESHALB KAUFEN DEUTSCHE WOHNUNGEN UND HÄUSER

Von Jahr zu Jahr steigt in Deutschland die Nachfrage nach Wohneigentum. Dabei spielen nicht nur finanzielle Faktoren eine Rolle, sondern auch Werte wie Selbstbestimmung und Unabhängigkeit. Wohnen ist eben auch ein Gefühl. [Immoscout]

DAS SIND DIE AKTUELL ZEHN LEBENSWERTESTEN STÄDTE WELTWEIT

Welche Stadt ist am besten angebunden? Wo gibt es das größte kulturelle Angebot, das verlässlichste Klima, die höchste Stabilität? Das jährliche „Quality of Living Ranking“ von Mercer bietet Antworten. [Edition F]

IMMOBILIENPREISE DURCHBRECHEN EINE SCHALLGRENZE

In vielen Regionen werden für Immobilien mittlerweile Preise aufgerufen, die sich über Mieteinnahmen kaum wieder einspielen lassen. Auf einen kritischen Wert müssen Käufer besonders achten. [Welt]