News

Immobilien Infos / Ratgeber

HAUSBAU – LBS ERWARTET HÖHERE KOSTEN

Die Immobilienbranche erlebt derzeit einen Boom – unter anderem dank niedriger Zinsen. Demnächst könnte die Finanzierung des Eigenheims aber wieder etwas kostspieliger werden. [Onetz]

BAUMINISTERIN WILL FAMILIEN BEIM WOHNUNGSKAUF MIT BIS ZU 20.000 EURO UNTERSTÜTZEN

In vielen Großstädten sind Wohnungen knapp und die Mieten extrem teuer. Bundesbauministerin Barbara Hendricks (SPD) will jungen Familien nun beim Wohnungskauf mit einem staatlichen Eigenkapitalzuschuss von bis zu 20.000 Euro unterstützen. Damit soll die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt entschärft werden. Das Bundeskabinett verabschiedete am Mittwoch eine Novellierung der Bauordnung, die einen solchen Zuschuss ermöglichen würde. [Versicherungsbote]

BAUFINANZIERUNG – SINNESWANDEL BEI IMMOKREDITEN

Ein seit wenigen Monaten gültiges Gesetz soll zu einem Einbruch bei Immobilienkrediten geführt haben. Obwohl es dafür keine überzeugenden Belege gibt, will Minister Heiko Maas noch einmal nachbessern. [Handelsblatt]

URTEIL – BGH KIPPT GEBÜHR FÜR BAUSPARDARLEHEN

Bausparer, die für die Nutzung ihres Darlehens eine Gebühr gezahlt haben, dürfen hoffen, ihr Geld zurück zu bekommen. Der Bundesgerichtshof (BGH) erklärte entsprechende Klauseln für unzulässig. [FAZ]

IMMOBILIENMARKT – BOOM UND BLASE

Die Baubranche boomt, die Kredite fließen, die Immobilienpreise steigen auf Rekordhöhen. Aus Sorge vor Übertreibungen plant die Bundesregierung nun ein Gesetz. Doch droht tatsächlich eine Hauspreisblase? [Spiegel Online]

NEBENKOSTEN – NICHT HEIZEN IST AUCH KEINE LÖSUNG

Jeder fünfte Deutsche lässt den ganzen Winter die Heizung aus. Das spart erst mal Geld – kann aber auf Dauer teuer werden. [FAZ]

MIETRECHTREFORM – NOCH MEHR REGULIERUNG IST GENAU DIE FALSCHE LÖSUNG

Pläne, das Mietrecht weiter zu verschärfen, werden die Probleme auf den Wohnungsmarkt nicht lösen – im Gegenteil. Was fehlt, sind Anreize, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. [Wirtschaftswoche]

NACHBESSERUNG – SPD WILL MIETPEISBREMSE VERSCHÄRFEN

Mehr als ein Jahr gibt es die Mietpreisbremse. Studien zufolge greift sie nicht richtig. Die Wahlen in Berlin rücken näher. Jetzt macht sich die SPD für Nachbesserungen stark. [FAZ]

ALTERSVORSORGE MIT DER EIGENEN IMMOBILIE

Fast zehn Prozent der Generation 45+ plant, sich eine Eigentumswohnung oder ein Haus zu kaufen. Damit erfüllen sie sich nicht nur Wohnwünsche, sondern sorgen gleichzeitig für ihren Ruhestand vor. Das sind Ergebnisse einer Studie des IMWF im Auftrag der PSD Bank Nord. [Cash.Online]

NEUE EINBRUCHMETHODE – DIESE KLEBRIGEN BANDITEN MACHEN DIE RUNDE

Die Anzahl der Einbrüche steigt jedes Jahr und die Einbrecher finden immer neue Methode! Die Polizei warnt nun vor der Klebestreifenmethode: Letztes Jahr gab es über 165.00 Einbrüche in Deutschland, es entstand ein Sachschaden insgesamt 440,8 Millionen Euro! Die Täter brechen meist im Winter ein, da es länger dunkel ist oder sie machen es jetzt in den Sommermonaten! Denn nun sind in Baden-Württemberg die Sommerferien angebrochen und viele Familien verreisen. [Heidelberg24]

IMMOBILIENKREDITE – BUND PRÜFT VORZEITIGEN AUSSTIEG

Die Bundesregierung überprüft derzeit die Regelungen für einen vorzeitigen Ausstieg aus Immobilienkrediten. Dabei legt die Expertengruppe ihr Augenmerk auf die Praxis der Vorfälligkeitsentschädigung, den Berechnungsmethoden und deren Transparenz. [Immonewsfeed]

DIE BAUSPAR-IDEE STEHT AM RAND DES ABGRUNDS

Noch gibt es fast 30 Millionen Bausparverträge in Deutschland. Doch in Zeiten dauerhaft niedriger Zinsen verliert das Traditionsmodell immer mehr den Sinn. Viele Anbieter ziehen jetzt die Notbremse. [Welt]

FALSCHE REFORMEN – POLITIK TREIBT DEUTSCHE IMMER WEITER IN DIE WOHNUNGSNOT

In vielen deutschen Städten suchen Menschen verzweifelt nach einer Bleibe. In München etwa kommen auf jede freie Wohnung 70 Bewerber. Schuld an der Situation ist die Politik: Sie treibt uns mit ihrem Reform-Irrsinn in die Wohnungsnot. [Focus]

NUR SO BRINGT IHRE MIETWOHNUNG RICHTIG VIEL GELD EIN

Wer für eine Wohnung jeden Kaufpreis zahlt, muss sich auf mickrige Erträge einstellen. Weil die Mieten nur noch langsam steigen, heißt es rechnen: So lohnt eine Mietwohnung als für Anleger. [Welt]

SO VIEL IST IHRE IMMOBILIE WIRKLICH WERT

Die emotionale Bindung an ihr Eigenheim trübt bei vielen Hausherren den Blick auf den wahren Wert. Sie halten sich für reicher als sie sind. Denn vor allem die Preise älterer Gebäude sinken stetig. [Welt]